Buchungscode : AHFT-A1
Unterkunft : Hotel und Lodges
Reisedauer : 21  Tage
Schwierigkeitsstufe : gemäßigt
Max. Höhe : 4200
Aktivität : Trekking
Beste Saison : Sept. bis Nov. Apr. bis Jun

Übersicht

Die Region Upper Mustang Trekking ist historisch sehr interessant und liegt im Westen von Nepal im Trans Himalaya Bezirk, direkt an der Grenze zum tibetische Wüstenplateau. Die Mustagi Menschen haben ihre eigene Art und Weise des Familienlebens, die für Aussenstehende ziemlich überraschend sein kann. Das Mustang Trekking ist das Land der "Lo". Die Mustangis oder das Volk Mustang, nennen sich Lobas und ihren König Mustang Raja. Die Stadtmauer und der vierstöckige Palast in Lo-Manthang sind einige der schönsten Architekturen in der Mustang Region.

Reise-Highlight

  • Besichtigung in Kathmandu Tal durch UNESCO weltkultur Erbe.
  • Ein dramatischer Wüstenlandschaft mit längst verlassenen felsenwohnungen und alte Höhle Klöster.
  • Begegnung mit Thakali und Lobas und erkundung der Geschichte, Kulturen, Religionen & Lebensstil von Mustang Tal.
  • Spektakuläre Flug von Pokhara nach Jomsom durch die tiefste Schlucht der Welt zwischen Annapurna und Dhaulagiri.
  • Herrlichen Blick auf Himalaya Annapurna, Dhaulagiri, Nilgiri, sowie Besuch der interessante buddhistische Klöster.

Detail Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Kathmandu und beginnt Nepal Reisen(1340m.)


Sie werden von uns am Flughafen abgeholt und zum Hotel gebracht. Abends gemeinsames Nachtessen mit interessanten Informationen über Nepal. (-/-/A)

Tag 2: Die Altstadt von Kathmandu und Apfen Tempel Swayambhunath:


Durch den chaotischen Verkehr kommen wir in die Altstadt von Kathmandu, bekannt als Durbar Square (Palast Komplex) UNESCO-Weltkulturerbe. Hier schauen wir die Holzschnitzereien der Pagoden, Paläste und Tempel an und erkunden die exotische Kumari Kultur der lebenden Göttin. Nachmittags steigen wir über 365 Stufen hinauf bis zum buddhistische Heiligtum von Swayambunath. Von dort aus haben wir einen wunderschönen Blick aufs Kathmandu Tal. (F/-/-)

Tag 3: Fahrt nach Pokhara (820m.)


Früh am Morgen geniessen wir eine erlebnisreiche Fahrt nach Pokhara durch abwechslungsreiche Landschaften, entlang der Flüsse Trisuli und Marshyangdi. Bei gutem Wetter gibt's einen herrlichen Blick auf die Berge Ganeshhimal, Manashlu, Lamjung und das Annapurna Massiv. Nach sieben Stunden Autofahrt erreichen wir Pokhara, eine der schönste Städte von Nepal. Hier übernachten wir in der Fishtail Lodge. 900m. Fahrtzeit ca. 7 Std. (F/M/A)

Tag 4: Flug nach Jomsom (2800m) Eingang von Mustang Trekking und Tagesausflug nach Marpha (2600m.)


Früh am Morgen fliegen wir durch die Kaligandaki Schlucht nach Jomsom 2800m. Es ist die tiefste Schlucht der Welt und sie liegt zwischen zwei Achttausendern, dem Annapurna und Dhaulagiri. Danach laufen wir entlang des Kaligandaki Flusses nach Marpha und erkunden dabei interessante Thakali Kultur. Übernachtung in der Lodge in Jomsom 2600m. Gehzeit ca. 5 Std. (F/M/A)

Tag: Wanderung nach Kagbeni, Eingang von Upper Mustang Trekking (2810m.)


Heute laufen Wir entlang des Kaligandaki Flusses nach Kagbeni. Nachmittag besuchen wir das Kloster und erkunden den Tibetisch geprägten Ort Kagbeni. Hier übernachten wir in einer einfachen Lodge. 2810m. Gz. 3-4 Std. (F/M/A)

Tag 6: Eintritt ins Königreich Mustang und Wanderung nach Chele (3100m.)


Heute beginnt unser Trekking Richtung Königreich Mustang, einst verbotene Region und heute nur mit Spezialbewilligungen zu erkunden. Der Weg führt dem Ostufer des Kaligandaki Flusses entlang, durch Feldern mit Buchweizen, Gerste, Weizen und Apfelplantanen. In Chele (3100m.) haben wir das Tagesziel erreicht. Ab heute übernachten wir im Lodge. Wanderzeit 5-6 Std. (F/M/A)

Tag 7: Wanderung nach Shyangmochen (3800m.)


Heute führt der Weg bergauf über baumloses und wasserloses Gelände über einen 3660m. hohen Pass zum Dorf Samar, Nachmittag laufen Wir über ein Meditationhöhle von Gururimbuche und der Weg führt durch ein engen Schlucht nach Shyangmochen. Übernachtung im Lodge in Ghilling (3800m.) Wanderzeit 6-7 Std. (F/M/A)

Tag 8: Wanderung nach Charang (3520m.)


Der Weg führt heute hinauf über den ersten Pass und weiter entlang Tamagaun und Jaite, dann zweiten Pass Nyil-la, 4020m und weiter bergab entlang einzigartigen blauen, grauen und roten Felsformationen bis zum Dorf Ghami. Nach Mittag ein spazierengang durch den Dorf und ein kleinen Ausflug zu den Mani-Mauer,der gilt als der längsten und spektakulärsten Mani-Mauer Nepals. Übernachtung im Dorf Ghami (3520m.) im Lodge. Wanderzeit 4-5 Std. (F/M/A)

Tag 9: Wanderung nach Charang (3600m.)


Der Weg führt heute hinauf über den Pass und weiter entlang einzigartigen roten Felsformationen bis zum Dorf Dhakmar, dann zweiten Pass und weiter bergab Charang. Nach Mittag ein spazierengang durch den Dorf und besuchen Wir die riesige fünfstöckige weiße Dzong und rote Gompa, sowie viele grosse Gemälde Buddhas sind weitere Attraktionen an diesem Ort. Übernachtung im Dorf Charang (3600m.) im Lodge. Wanderzeit 4-5 Std. (F/M/A)

Tag 10: Höhenpunkt des Mustang Trekkings: Lo Manthan (3800m.)


Heute führt der Weg bis Lo-Gekar. Dort besuchen wir das Kloster Lo-Gekar Gompa, eines der ältesten Klöster in Nepal. Weiter geht's zum Lomanthang. Vom letzten Pässchen aus, haben wir einen wunderschönen Blick auf diese alte historische und kulturelle Königsstadt mit weissen und roten Gebäuden, sowie der Stadtmauer von Lo -Manthang 3800m. Übernachtung im Lodge, Wanderzeit 5-6 Std. (F/M/A)

Tag 11: Besichtigung Lo-Manthan und Erkundung der Umgebung.


Heute fahren Wir nach Chhoser und besuchen wir dort zwei weiter Klöster und ein ein einzigartigen Dzongcave oder Höhlen Burg. Nachmittags erkunden wir Lo-Manthan. Übernachtung im Lodge, Wanderzeit 4-5 Std. (F/M/A)

Tag 12: Wanderung nach Yara (3550m.)


Über sehr selten begangene Route des Mustang Trekkings kehren wir wieder zurück. Nach einem kleinen Aufstieg, werfen wir noch ein letzte Blick auf Lo-Manthang , dann steigen wir weiter über Dhi Gaon nach Yara ab. Diese Route ist sehr bekannt für Ammoniten. Übernachtung in Yaragaon 3550m. im Lodge. Wanderzeit 6-7 Std. (F/M/A)

Tag 13: Wanderung nach Luri Gompa.


Tagesausflug nach Luri Gompa, ein Höhlenkloster aus dem 14. Jahrhundert mit fantastischen Malereien. Heute haben wir genug Zeit, das Kloster und die Umgebung zu erkunden und geniessen. Heute übernachten wir nochmals in Yara im Zelt. Wanderzeit 4 Std. (F/M/A)

Tag 14: Wanderung nach Tangge (3400m.)


Heute führt der Weg über ein Hochplateau mit herrlichem Blick auf den Dhaulagiri. Nach der Bachüberquerung steigen wir zum 3900m. hohen Pass, dann führt der Weg hinab nach Tangge 3400m. Übernachtung im Zelt, Wanderzeit 6-7 Std. (F/M/A)

Tag 15: Wanderung nach Chhusang (3000m.)


Heute ist längste Tag des Trekkings. Wir empfehlen jeden einen Pferde zu mieten. Nach der Tangekhola Überquerung, steigen wir über mehrere Plateau mit herrlichem Blick auf das Himalayamassiv, weiter über den Sommerweide Paha. Der Weg führt wieder runter bis zum Dorf Chhusang 3000m. Übernachtung im Lodge, Wanderzeit 10-11Std. (F/M/A)

Tag 16: Wanderung nach Muktinath (3800m.)


Heute steigen wir erneut auf über 4000m, nach Gyu La und weiter nach Muktinath 3800m. Muktinath ist ein wichtiger Wallfartsort, sowohl für Hindus als auch für Buddhisten. Wir sehen hier den 108 Stierköpfigen Wasserspeier, wo die Hindupilger ihre Sünde waschen. Hier übernachten wir in einer Lodge. Wanderzeit 6-7 Std. (F/M/A)

Tag 17: Wanderung nach Jomsom (2800m.)


Wir steigen nach Lubra bei Pandakhola ab und wandern entlang des Kaligandaki Flusses, dann erreichen wir in Jomsom 2800m, da haben wir unser letzte Übernachtung von Mustang Trekking. Wir schlafen nochmals in einer Lodge und abends verabschieden wir uns von den Trägern und der Küchenmannschaft. Wanderzeit 6-7 Std. (F/M/A)

Tag 18: Rückflug nach Pokhara (820m.)


Früh am Morgen fliegen wir nach Pokhara, wenn das Wetter uns hilft und fahren weiter zum Hotel (Fishtail Lodge). Heute können wir im Hotel entspannen und geniessen. Es besteht die Möglichkeit ein Bergsteigermuseum zu besuchen. (F/M/A)

Tag 19: Flug nach Kathmandu (1340m.)


Heute fliegen wir nach Kathmandu und fahren zum Hotel. Wenn wir rechtzeitig ankommen, können wir noch das historische Stadtmuseum von Bhaktapur besuchen. (F/-/-)

Tag 20: Die grosse Besichtigung in Kathmandu.


Heute fahren wir zuerst nach Shivaheiligtum in Pashupatinath, um Hindukultur und dessen Traditionen zu erkunden. Hier verbrennen die Hindus ihre Toten. Dann besuchen wir buddhistische Heiligtümer von Baudhanath. Am Nachmittag besichtigen wir die Königsstadt von Kathmandu, welche reich an Tempel und Pagoden ist. (F/-/-)

Tag 21: Tag: Heimreise.


Heute fahren wir früh am Morgen zum Flughafen und nehmen Abschied von Nepal Reise.

Was ist inbegriffen

  • Alle Transfers Flughafen / Hotel
  • Unterkunft in Kathmandu (Hotel Manaslu als BB)
  • Stadtführung in Kathmandu Tal einschließlich deutschsprachige Reiseleitung und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Transport für Sightseeing mit privaten Fahrzeug
  • TIMS Trekking Permit (Spezial Mustang Trekking Permit) und nationale Park Gebühr
  • Lodge Unterkunft inkl. Vollpension während der trek
  • Transport mit Private Fahrzeug laut Reiseverlauf und Pokhara-Jomsom, Jomsom-Pokhara und Pokhara-Kathmandu Flug inkl. Flughafen Gebühr.
  • Staatlich geprüfte englishsprechender Guide während des Mustang Trekkings
  • Führer, Sherpas, Träger, und ihre Nahrung, Unterkunft, Gehalt, Ausrüstung und Versicherung
  • Alpine Himalaya Friendship Treks Trekking Gepäck (selbstverständlich behalten)
  • Erste-Hilfe-Verbandskasten
  • Alle Regierung Steuern und Büro Service-Gebühr

Was ist nicht inbegriffen

  • Nepal Visa-Gebühr (bringen Sie genau 40 US $ Bargeld und zwei Passfotos)
  • Internationale Flüge nach und von Kathmandu
  • Reise-und Rettungs-Versicherung, wie Reiserücktritts-Versicherung, Reisehaftpflicht-Versicherung, Reisekranken-Versicherung
  • Alle Bar Rechnungen wie Alkohol, kalte Getränke und heiße Getränke außer Tee oder Kaffee zum Frühstück
  • Kosten Unterschiede im Falle einer vorzeitigen Rückkehr aus dem Trekking als die geplante Reiseroute
  • Extra Übernachtung in Kathmandu, wenn frühe Ankunft, späte Abreise, und vorzeitige Rückkehr aus dem Trekking (aus irgendeinem Grund) als die geplante Reiseroute
  • Persönliche Ausgaben (Telefon, Wäscherei, Batterie aufladen, extra Träger, Wasser Flasche oder abgekochtes Wasser, Bad, etc.)
  • Trinkgeld (Tipps) für Führer, Sherpa und Träger

Das könnte Ihnen auch gefallen